Posts by Coco_F

    Hihi. Conby und ich kann es nicht aushalten ohne zu testen, Bei mir ist es das langsame immer mehr hoffen oder das langsame immer weniger hoffen. Wenn die Tests negativ sind dann tue ich mir leichter wenn ich mich Tag für Tag ein bisschen mehr drauf einstellen kann als aufeinmal dann ein endgültiges Nein zu haben. Zur Zeit werden sie aber stärker. Bin quasi eine langsame Pflasterabreisserin. Finde es aber auch gut wenn man es schnell abreissen kann. By the way: ich hab genau einmal im Leben versucht meine Beine zu „waxn“. Da hatte ich dann das Wachs drauf kleben und es ging nicht mehr wirklich ab…

    Oh liebe Fliege wie wunderbar!!! Herzlichen Glückwunsch zu euerem Wunder. Habt eine schöne Kennenlern- und Kuschelzeit! Und erhole dich vor allem auch gut von der Geburt. Das hört sich ja schon auch dramatisch an. Aber gut dass es dir schon wieder besser geht. Eine ganz tolle Zeit euch und findet gut in den Alltag.

    Ihr Lieben, erst mal vielen Dank fürs Daumendrücken! Ich sage es mal so ich habe heute morgen einen Hauch eines Versprechens gesehen :) Also die SST werden wieder stärker. Ich bin heute an TF+5 und der Strich ging nie ganz weg. Hatte ja vor 13 Tagen die Auslösespritze. Aber da er heute eindeutig intensiver ist als gestern würde ich behaupten, da ist gerade mein wunderschöner Embryo dabei sich einzunisten. Anfühlen tut es sich schon seit dem Transfer so aber darauf kann man ja nicht wirklich vertrauen. Auf jeden Fall bin ich jetzt mal glücklich. Habt einen schönen Sonntag!

    Ich habe einen wunderschönen Embryo bekommen. War sofort verliebt. Bei den anderen Transferen sah er immer so verkrumpelt aus, diesmal war er einfach schön, so wie ich mir einen Embryo vorstelle. Die Ärztin meinte die Blastozyste hätte den Auftauprozess super überstanden und sie hat gute Nachrichten, sie ist von top Qualität. Jetzt heißt es das Beste hoffen…

    Ein Update von mir. Ich sitze wieder mal im Wartebereich der Clínica Tambre. Ich muss ja sagen die Klinik ist echt schön gelegen und hat so einen eigenen Flair wenn man bei der Tür rein kommt. Ich mag es hier. Ich bin ein bisschen zwiegespalten. Einerseits voller Hoffnung und dankbar dass ich überhaupt die Möglichkeit habe dass hier alles zu machen. Andererseits natürlich große Angst vor dem aus fürs Geschwosterkind. Meine letzte Blasto bekomme ich heute. Hoffe mal sie hat das auftauen gut überlebt und das der Transfer dann auch gut läuft. Freue mich schon aufs „kennenlernen“ also aufs sehen der Blasto.

    Oh Suleyka ich drücke dir ganz fest die Daumen. Hast du schon getestet?


    Bei mir ging sich alles aus. Beim ersten Ultraschall an Zyklustag 7 hat mich meine Gyn ein bisschen verrückt gemacht. Ein Follikel von 12mm war zu sehen aber die Schleimhaut war ihr zu wenig aufgebaut. Ich bin eigentlich mit der Erwartungshaltung hin, dass da bitte ein Follikel ist und ich dachte mir dass die Schleimhaut ja gar nicht aufgebaut sein müßte. Von woher auch? Hab mich dann über die Feiertage ein bisschen verrückt gemacht um dann am Dienstag zu erfahren, dass alles gut aussieht. 3 schichtige Schleimhaut, ein Follikel im 24 mm und einer mit 17 und der Progesteronwert lag bei 0,147. Ich durfte also am Dienstag Abend Ovitrell spritzen (zum ersten Mal) und heute steigt tatsächlich das LH an. Finde ich auch spannend, dass meine Teststäbchen (Mira) offensichtlich zwischen LH und HCG unterscheiden können. Heute morgen war noch kein LH Anstieg, die normalen Ovus waren natürlich nach dem HCG positiv, die Ovus können ja nicht zwischen LH und HCG unterscheiden... Bitte drückt mir die Daumen, am Dienstag ist dann Transfer.


    Sunny82 bei einem Kryo bist du zeitlich flexibel mit dem Transfer. Also bisschen hängt es natürlich schon davon ab wann du die Tage bekommst und wie sich deine Schleimhaut aufbaut, aber eigentlich kann man schon sehr gut planen mit einem Kryotransfer. Hattest du beim ersten mal einen Frischetransfer? Auf jeden Fall sind 7 Blastos bestimmt ein sehr beruhigendes Gefühl. Wann wollt ihr denn starten?

    Luthien86 gratuliere dir zu deiner tollen Ausbeute! Das ist ja wirklich super.


    Suleyka herzlich willkommen. Wann machst du denn den nächsten Ultraschall?


    Bei mir geht es los. Mit meiner Periode hat jetzt Tag 1 gestartet. Ich nehme Prednisolon und ab Tag 3 Letrozol für dann 5 Tage. Ich bin soooo gespannt wie dieser „natürliche“ Zyklus klappt. Und genau über die Feiertage nächste Woche habe ich (hoffentlich nicht) meinen Eisprung. Normalerweise macht man an Zyklustag 7 den ersten Ultraschall dann zwei/drei Tage später und dann nochmal zwei/drei Tage später. Zyklustag 7 ist der Donnerstag und ich kann erst am Zyklustag 12 wieder zum Arzt weil ja Ostern dazwischen liegt. Mein LH steigt meistens so an Tag 11 oder 12. Das wird also knapp. Ich weiß auch nicht wie ich auf das Letrozol reagiere, weil ich es noch nie genommen habe. Es bleibt also spannend. Jetzt hoffe ich einfach, dass sich meine Gebärmutterschleimhaut schön aufbaut. Meine Periode ist halt relativ kurz (nur drei Tage) deshalb vermute ich, dass ich vielleicht bisschen zu wenig Östrogen habe. Progesteron bin ich mir ziemlich sicher, dass ich gut versorgt bin, da meine Höhenlage immer so um die 13 Tage lang ist und ich es ja auch im Urin messe und die Temperatur ist auch immer schön oben. Fliege du schreibst ja dass es oft erst im 2 oder 3 Transfer klappt. Da hoffe ich jetzt mal ganz ganz stark darauf. Dies ist der Dritte und ich gehe wieder mal voller Hoffnung und auch ein bisschen glücklich in den Transferzyklus.

    Luthien86 oh ja da sagst du was: “mit einem guten Gefühl in den nächsten Transfer gehen”. Genau so. Und auch wenn es noch dauert, ich hab wirklich das gemacht was in meinen Möglichkeiten steht.

    Und wie toll ist das denn, du hast schon eine neue Spenderin, innerhalb so kurzer Zeit! Dann drücke ich mal die Daumen dass schöne gute Eilein wachsen…


    Liebe Lalelu22 ich wünsche dir bald wieder Sonnenschein ♥️

    Hier ist es so ruhig geworden. Ich hoffe es geht euch allen gut.


    Bei mir gibt es wenigsten einen kleinen Lichtblick. Ich hab es doch noch geschafft die Rezepte für meine Antibiotikabehandlung zu bekommen, und ratet mal: eines der beiden die ich nehmen muss ist seit Monaten nicht mehr zu haben. Lieferengpässe… Ich habe wirklich viele Apotheken angeschrieben und dann bei einer Glück gehabt. Heute kam es an! Ich bin ziemlich erleichtert. Mein Mann sollte das zwar auch nehmen, aber zumindest ich habe es jetzt erst mal. Da ich jedoch 10 Tage das erste Antibiotikum nehmen muss, ein paar Tage Pause einlegen und dann das zweite für 10 Tage verschiebt sich der Transfer mal wieder. Gedanklich ist mein nächster Termin Anfang April.


    Mußte von euch schon mal jemand Antibiotika nehmen und wie lange habt ihr dann mit dem nächsten Transfer gewartet?


    Liebe Luthien86 suchen die schon eine neue Spenderin für euch? Ich hoffe die haben ganz schnell eine gefunden.


    Und bei dir liebe Lalelu22 wann startest du mit dem nächsten Zyklus?

    Conby nein ich habe leider keine Kiwu in Deutschland. Meine Gynäkologische Praxis macht bei mir alles. Die begleiten auch Frauen bei Kinderwunsch. Aber ich habe ja auch meine Gynäkologin dort angeschrieben und um Rezepte gebeten, aber sie antwortet nicht.

    Ich weiß auch nicht warum meine Klinik aufgrund der Ergebnisse keinen Handlungsbedarf sieht. Irgendwie hatte ich die Annahme, dass man überall zum gleichen oder zumindest ähnlichen Behandlungsplan kommt. Ich mein wenn man eine Blinddarmentzündung hat sollte es egal sein, ob man sich hier in Deutschland oder in Spanien oder in Griechenland oder in Kanada behandeln lässt. Er muss raus. Und ich hatte auch das Bild dass die Spezialisten untereinander auch bei KiWubehandlungen einen Konsens haben. Aber offensichtlich nicht.

    Oh das tut mir leid Luthien86. Eigentlich hatte ich auf positive Nachrichten gehofft. Noch ein Durchgang heißt ihr lasst nochmal neu stimulieren oder?

    Bei mir wird es jetzt auch nichts mit Transfer im Februar. Ich hatte einen Mikrobiom und Immunologie Test gemacht der genauer ist als den den ich schon hatte. Es werden genau die Bakterien und Pilze angezeigt die man hat und nicht nur dass man welche hat. Das ist hilfreich bei den Antibiotika die man dann dagegen einsetzt, nimmt man nämlich die falschen, dann vermehren sich im schlechtesten Fall die schlechten Bakterien und die guten werden weniger… Na ja ich habe das von einen kanadischen Arzt beauftragen lassen. Der hat mir auch dann aufgrund der Ergebnisse Antibiotika vorgeschlagen. Eigentlich auch Intralipid und LIT. Nur kann er sie mir nicht verschreiben weil Kanada nicht zur EU gehört und somit kann ich hier keine Rezepte von denen einlösen. Also dachte ich mir, ich sende die Ergebnisse an meine Kinderwunschklinik. Die sehen aber keinen Handlungsbedarf, trotz der Testergebnisse. Auch können (oder wollen) sie mir die vorgeschlagenen Medikamente von dem Arzt nicht verschreiben. Ein angebotenes Gespräch zwischen den kanadischen Arzt und der Ärztin in meiner Klinik wurde nicht wahrgenommen. Dort wo ich den Test gemacht habe, in Griechenland, die werben auf ihrer Seite damit, dass sie auch Rezepte ausstellen. Also habe ich zu denen Kontakt aufgenommen. Bis jetzt haben die mir aber auch noch kein Rezept gesendet. Und so verschiebt sich mein Transfer ständig. Man muss dann ja auch erst mal die Medikamente nehmen und kann danach erst den Transfer machen. Ursprünglich wollte ich ihn im Oktober machen. Dann warten auf die Testergebnisse, dann warten auf einen Termin mit dem kanadischen Arzt, dann wissen was ich brauche es aber nicht bekommen. Hab auch meine Frauenärztin angeschrieben, die meldet sich auch nicht. Und ich komme mir so alleine vor, irgendwie so im Stich gelassen. Dass ich ohne Immunologen nicht an das Intralipid komme ok. Und LIT habe ich jetzt auch schon verworfen. Da weiß man ja auch nicht mit Sicherheit ob das wirkt. Und dann immer der Gedanke, das ist dein letzter Embryo, die letzte Chance auf noch ein Kind. Wie soll ich da bitte gut durch kommen? Sorry, aber ich glaube ich mußte mich jetzt mal bisschen auskotzen…

    Nini ja das finde ich tatsächlich auch eigenartig. Und ich habe keine Ahnung woran das liegen könnte. Zumindest hoffe ich sehr, das mein nächster Versuch klappt. Wenn alles gut geht starte ich im nächsten Zyklus, es wäre dann Mitte Februar mein nächster Transfer. Startet eigentlich noch jemand demnächst?

    Liebe Nini ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es sich deine Blastozyste ganz gemütlich macht und sich schön einkuschelt.


    Fliege oh je das tut mir leid dass du um einen Menschen trauern mußt. Gerade in der Weihnachtszeit ist das nochmal besonders intensiv finde ich. Meine Oma ist wirklich schon sehr lange nicht mehr unter uns aber wenn wir stille Nacht heilige Nacht singen habe ich sofort Tränen in den Augen… und dass deine Hochzeit ausfällt ist wahrscheinlich der Supergau. Ich wünsche dir, dass wenigstens das neue Jahr besser anfängt als das letzte aufgehört hat.


    Wir hatten schöne Weihnachten und wir planen im Februar die letzte Blasto abzuholen. Inzwischen sollten noch ein paar Blutergebnisse ausgewertet werden. Diesmal mache ich ja einen „natürlichen“ Zyklus mit Letrozol. Also keine Östrogene, aber dann dafür mit auslöserspritze wenn die Schleimhaut gut aufgebaut ist. Ich hoffe es ist alles gut hinzubekommen mit Arbeiten und Gynterminen…


    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und dass sich unsere Träume erfüllen

    Luthien86 das ist doch eindeutig ein Strich! Du bist heute an TF+6 oder? Und von gestern auf heute ist er dann ja ordentlich gestiegen. Herzlichen Glückwunsch.

    Klar vergleicht man gerne mit der anderen Schwangerschaft. Bei meiner Tochter (Zweitgeborene) ist der Clearblue Wochentest erst ein paar Tage nach meinen Sohn auf 3+ gesprungen. Aber bei meinem Sohn hatte ich auch einen sehr guten HCG Anstieg. Vielleicht beruhigt dich das ein bisschen. Ich wünsche dir auf jeden Fall einen ganz tollen Anstieg und mehr Freude als Ängste, vor allem in der ersten Zeit.

    Oh Fliege81 das tut mir total leid. Du hast jetzt deinen Krümel und auch noch beide Eileiter verloren. Fühl dich auch mal gedrückt wenn du magst.

    Toll das es aber trotzdem so „gut“ ausgegangen ist. Und vor allem, dass dir die Ärztin grünes Licht gibt für weitere Versuche und du auch noch eine sehr gute Gebärmutter hast. Hoffentlich geht es dir ganz schnell wieder gut und du kannst schnell nach Hause.

    Liebe Lalelu22 mir tut es auch sehr leid, dass dein Test negativ ist. Mir graut es total davor bei meinem nächsten Transfer in genau derselben Situation zu sein. Man hat immer so viel Hoffnung und dann klappt es trotzdem nicht. Ich verstehe voll gut, dass du eine Pause machst. Eine dicke Umarmung wenn du magst!

    Liebe Lalelu22, ich habe schon öfters an dich gedacht und bin natürlich gespannt wie es weiter geht. Du hast schon deinen Ultraschall am Freitag, dann drücke ich dir ganz fest die Daumen, dass sich die Schleimhaut gut aufbaut. Ich hatte beim zweiten Stimmulationszyklus auch sehr starke Stimmungsschwankungen von dem Östrogen. Ich wünsche dir dass du mit einer gut aufgebauten Schleimhaut belohnt wirst.


    Bei mir ist jetzt erst mal warten angesagt. Ich hab jetzt den Test auf Killerzellen usw. Bei meiner Ärztin gemacht und auch Blut für die Gerinnung abgegeben. Und ich muß sagen dass es mit der Organisation super gut geklappt hat. Der Test wurde mir aus Spanien zugesendet. Und es hat echt alles gut geklappt. Auch das Abholen durch einen Boten in der Praxis war pünktlich und professionell. Nun hoffe ich, dass ich Ende der Woche meine Ergebnisse bekomme. Und da ich eh schon Blut abgegeben habe, habe ich gleich ein paar Werte mehr mittesten lassen, Eisen, Jod, Selen, Zink und Vitamin A.

    Bei mir hat es etwas gedauert, bis ich mich nach der Hormoneinnahme wieder wirklich gut gefühlt habe. Aber jetzt geht es mir und meinem Körper meiner Meinung nach wieder gut. Der nächste Transfer kann kommen, außer ich muß etwas medikamentös behandeln. Ich plane ja den nächsten Zyklus natürlich zu machen, oder wenn es möglich ist auch mit Letrozol. Habt ihr da Erfahrungen damit? Ich folge so einem canadischen Repromediziner auf YT und der zitiert immer eine Studie in der die Letrozol Behandlung wohl am besten abschneidet. Aus den Foren hier kenne ich aber nur eben den östrogenstimmulierten Zyklus oder den natürlichen.

    C_Schmid das ist ein Test bei dem die Gebärmutter auf Killerzellen, Plasmazellen und das Mikrobiom überprüft wird. So einen ähnlichen Test gibt es auch in Deutschland aber laut meiner Frauenärztin ist die Entnahme einer Probe nur durch eine Biopsie möglich bei der eine Narkose erforderlich ist. Beim Meta-Test ist die Probenentnahme nicht so aufwendig.