Los gehts, Teil 2?!

Diese Seite steht auch als Übersetzung in „English“ zur Verfügung. Zur Übersetzung wechseln

  • Liebe Athene,


    Mein Weihnachten war grauenvoll bzw nicht vorhanden. Komplett ausgefallen.

    Todesfall in der Familie und einer nach dem anderen Corona.

    Mittlerweile bin ich auch positiv, aber so richtig mit Fieber, Gliederschmerzen, das volle Programm.


    Morgen hätte ich geheiratet- ebenfalls gestern abgesagt. Genau wie Silvester. Also das Jahr könnte kaum mieser zu Ende gehen.


    Wäre da nicht Zwergie... Ich glaube ihr geht es trotz allem ganz okay im Bauch und sie bewegt sich unverändert und deutlich ♡♡ Das ist schön!!!


    Leider besteht Verdacht auf Diabetes, ihr Bäuchlein ist nämlich zu dick und ich habe zu viel Fruchtwasser. Test ist im neuen Jahr.


    Ich hoffe Greta geht es prächtig!! Und dir natürlich auch!

  • Liebe Fliege,


    Oh nein, so viel Unheil auf einmal, du Arme! Erstmal gute Besserung! Ich wünsche dir ganz doll, dass das nächste Jahr für dich besser wird, mit einer gesunden Schwangerschaft, einer wunderschönen nachgeholten Hochzeitsfeier und einer unkomplizierten Geburt einer zauberhaften gesunden Tochter!


    Mein Weihnachten war schön und entspannt, meiner Zwergie geht es prima, sie plappert mit ihren 2,5 Jahren wie ein Wasserfall und wickelt Oma, Opa, Uroma, Uropa, Tanten und Cousinen mit ihrem Charme um den kleinen Finger!


    Wie geht es dir und Greta, liebe Athene?


    Ich war heute beim Transfer in Aarhus und hoffe nun sehr, dass sich diese noch etwas zerknautscht aussende 4BB Blasto in meiner Gebärmutter entfaltet und einnistet. Mehr als hoffen und brav meine Medikamente nehmen und übermäßige Anstrengungen meiden kann ich ja leider nicht tun...

    - 08/2019: Erstgespräch mit Aagaard Klinik in Dänemark

    - 06/2020: Spenderin gefunden, 5 Eizellen befruchtet, 2 Blastos! :)

    - 08/2020: Transfer einer Blastocyste

    - 05/2021: natürliche Geburt einer wunderbaren, gesunden Tochter! :) <3

    - 07/2023: Start in Runde zwei mit der zweiten Blastocyste - Leider negativ ;(

    - 10/2023: Eine neue Spenderin ist gefunden! :) Leider nur 3 Eizellen, 1 befruchtet, 1 Blasto.

    - 12/2023: Transfer der einen Blasto - leider negativ ;(

    - Warten auf eine neue Spenderin

  • Liebe Nini ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es sich deine Blastozyste ganz gemütlich macht und sich schön einkuschelt.


    Fliege oh je das tut mir leid dass du um einen Menschen trauern mußt. Gerade in der Weihnachtszeit ist das nochmal besonders intensiv finde ich. Meine Oma ist wirklich schon sehr lange nicht mehr unter uns aber wenn wir stille Nacht heilige Nacht singen habe ich sofort Tränen in den Augen… und dass deine Hochzeit ausfällt ist wahrscheinlich der Supergau. Ich wünsche dir, dass wenigstens das neue Jahr besser anfängt als das letzte aufgehört hat.


    Wir hatten schöne Weihnachten und wir planen im Februar die letzte Blasto abzuholen. Inzwischen sollten noch ein paar Blutergebnisse ausgewertet werden. Diesmal mache ich ja einen „natürlichen“ Zyklus mit Letrozol. Also keine Östrogene, aber dann dafür mit auslöserspritze wenn die Schleimhaut gut aufgebaut ist. Ich hoffe es ist alles gut hinzubekommen mit Arbeiten und Gynterminen…


    Ich wünsche euch allen einen guten Rutsch und dass sich unsere Träume erfüllen

    BJ 1975 er 1974

    Kind1 2015

    Kind2 2017

    4 * 2020-2022

    2 IUI in D 2021 neg.


    02/2023 Erstgespräch KIWU in Madrid Clinica Tambre

    05/2023 3 Blastos auf Eis

    07/2023 1.EZS negativ

    08/2023 2. EZS negativ

    Test mit Fertilysis, Behandlung mit Antibiotikum, Transferzyklus stimuliert ohne Östrogen, stattdessen im „natürlichen“ Zyklus mit Letrozol, Prednisolon, Aspirin

    04/2024 3 EZS positiver Test


  • Liebe athene18

    schön, dass du fragst und auch gelegentlich noch hier bist und schreibst. Mein Zwergi wird im Februar nun auch schon 2. Sie ist eine Zuckerpuppe. Sie redet viel und das auch noch 2 sprachig. Papa ist Grieche. Wir haben jeden Tag aufs Neue Spass und Freude mit ihr. Allerdings auch ein Riesenproblem... war ich doch anfangs so stolz, voll stillen zu können, ist das heute unser großes Problem. Immernoch verlangt und fordert sie lautstark ihre "Mimmi" Ich habe es inzwischen reduziert auf "nur" vor dem Mittagsschlaf und Abendschlaf. Aber ich finde es ist jetzt auch das genug. Wenn ich doch ne Lösung finden würde, davon weg zu kommen... Wie geht es Greta? Liebe Grüsse aus Griechenland

    Bj 1971

    SDÜberfunktion Medithyrox 175 mg 4x und 150 mg 3x wöchentlich,

    Morbus Basedow nach 2 Radiojodtherapien und dadurch keine Periode --> Menopause,

    leichter Bluthochdruck


    Transfer am 17.6.21 🙏 in Griechenland

    Hcg Test 28.6. 78, 30.6. 155, 02.07. 381

    19.07 ein 7 mm Reiskorn mit <3

    ET 03,/22 KS (evtl. auch früher)


    23.2.2022 unser Sonnenschein ist da, gesund, munter und zuckersüß

    50 cm und 3120 gr <3

  • Liebe Rinna,

    das Problem mit dem "Kind-will-immernoch-stillen" kenne ich gut, ich habe meine Zwergie vor 2 Monaten mit knapp 2,5 Jahren abgestillt. Erstmal vorweg: für (d)ein Kind ist es völlig normal, dass es auch mit über 2 Jahren noch gestillt werden will. Das "natürliche Abstillalter" liegt bei ca. 2,5 bis 7 Jahren. Und die WHO empfiehlt sogar "häufiges Weiterstillen nach Bedarf bis zum Alter von 2 Jahren und darüber hinaus" (https://www.still-lexikon.de/e…aehrung-gestillter-kinder). In sofern gibt es also überhaupt kein "Problem". Wenn du aber natürlich selbst keine Lust mehr auf das Stillen hast, es dich nur noch nervt oder du das Gefühl hast, es stimmt so nicht mehr für dich und du möchtest deinen Körper wieder für dich haben, dann sind das natürlich alles legitime Gründe zum Abstillen. Ein Patentrezept zum Abstillen eines Kleinkinds gibt es nicht, jedes Kind und jede Stillbeziehung sind anders. Meine Erfahrung ist, dass es nur dann klappt, wenn du selbst als Mutter dir 100%ig sicher bist, dass du jetzt abstillen willst (und nicht nur irgendwelche andere Leute dir das Gefühl geben, dein Kind müsste jetzt aber mal so langsam abgestillt werden...). Dann allerdings akzeptieren die Kinder die Entscheidung oft viel leichter, als man gedacht hätte.

    Ich selbst habe meiner Tochter eine Woche vor meinem geplanten "Abstilltermin" bei jedem Stillen gesagt, dass jetzt bald Schluss ist und dass sie, wenn wir das nächste Mal bei Oma und Opa sind, das letzte Mal an der Brust trinken darf. Das Wochenende bei den Großeltern habe ich gewählt, weil sie da genug Ablenkung und andere Bindungspersonen hat, um sie über den Verlust hinwegzutrösten. Dann haben wir dort ein bewusstes letztes Mal Stillen gehabt und da sagte sie dann schon selber "noch einmal und dann ist Schluss". In den nächsten Tagen hat sie schon noch ein paar Mal danach gefragt und da musste ich dann hart bleiben, aber schon nach wenigen Tagen war es vorbei und sie hat es tatsächlich mit sehr wenig Protest akzeptiert. Als Ersatz darf sie immernoch "Brust Hand machen" und nuckelt dabei an ihrem Schnuller, und wir kuscheln viel. Außerdem fordert sie jetzt meist vor dem Schlafengehen und manchmal morgens eine Milchnuckelflasche, aber damit muss man ja nicht mehr anfangen, wenn man das nicht möchte. (Wir haben die Flasche auch erst eingeführt, nachdem das Abstillen eigentlich schon geklappt hatte...)

    Also, wenn du es wirklich willst, wirst du einen guten Weg für dich und deine Zwergie finden!

    - 08/2019: Erstgespräch mit Aagaard Klinik in Dänemark

    - 06/2020: Spenderin gefunden, 5 Eizellen befruchtet, 2 Blastos! :)

    - 08/2020: Transfer einer Blastocyste

    - 05/2021: natürliche Geburt einer wunderbaren, gesunden Tochter! :) <3

    - 07/2023: Start in Runde zwei mit der zweiten Blastocyste - Leider negativ ;(

    - 10/2023: Eine neue Spenderin ist gefunden! :) Leider nur 3 Eizellen, 1 befruchtet, 1 Blasto.

    - 12/2023: Transfer der einen Blasto - leider negativ ;(

    - Warten auf eine neue Spenderin

  • Ich habe heute an TF+6 schon mal einen frühen Test gewagt - leider negativ. Ich weiß, Tag 6 ist noch sehr früh, vielleicht tut sich noch was, aber ich stelle mich lieber schon mal auf einen weiteren Misserfolg ein... ?(


    Update: TF+7 und +8 ebenfalls negativ, das wird wohl nichts mehr... ;(

    - 08/2019: Erstgespräch mit Aagaard Klinik in Dänemark

    - 06/2020: Spenderin gefunden, 5 Eizellen befruchtet, 2 Blastos! :)

    - 08/2020: Transfer einer Blastocyste

    - 05/2021: natürliche Geburt einer wunderbaren, gesunden Tochter! :) <3

    - 07/2023: Start in Runde zwei mit der zweiten Blastocyste - Leider negativ ;(

    - 10/2023: Eine neue Spenderin ist gefunden! :) Leider nur 3 Eizellen, 1 befruchtet, 1 Blasto.

    - 12/2023: Transfer der einen Blasto - leider negativ ;(

    - Warten auf eine neue Spenderin

    2 Mal editiert, zuletzt von Nini ()

  • Ist doch irgendwie komisch, dass es in diesem Thread bei der "2. Runde" noch bei keiner von uns auf Anhieb geklappt hat. Dabei hat es doch bei allen von uns schon einmal geklappt mit der Schwangerschaft. Man sollte doch eigentlich denken, dass die Erfolgschancen dann prinzipiell besser sein sollten, weil doch grundsätzlich alles in Ordnung ist und der Körper schon einmal gezeigt hat, dass er "schwanger kann"... :/

    - 08/2019: Erstgespräch mit Aagaard Klinik in Dänemark

    - 06/2020: Spenderin gefunden, 5 Eizellen befruchtet, 2 Blastos! :)

    - 08/2020: Transfer einer Blastocyste

    - 05/2021: natürliche Geburt einer wunderbaren, gesunden Tochter! :) <3

    - 07/2023: Start in Runde zwei mit der zweiten Blastocyste - Leider negativ ;(

    - 10/2023: Eine neue Spenderin ist gefunden! :) Leider nur 3 Eizellen, 1 befruchtet, 1 Blasto.

    - 12/2023: Transfer der einen Blasto - leider negativ ;(

    - Warten auf eine neue Spenderin

  • Nini ja das finde ich tatsächlich auch eigenartig. Und ich habe keine Ahnung woran das liegen könnte. Zumindest hoffe ich sehr, das mein nächster Versuch klappt. Wenn alles gut geht starte ich im nächsten Zyklus, es wäre dann Mitte Februar mein nächster Transfer. Startet eigentlich noch jemand demnächst?

    BJ 1975 er 1974

    Kind1 2015

    Kind2 2017

    4 * 2020-2022

    2 IUI in D 2021 neg.


    02/2023 Erstgespräch KIWU in Madrid Clinica Tambre

    05/2023 3 Blastos auf Eis

    07/2023 1.EZS negativ

    08/2023 2. EZS negativ

    Test mit Fertilysis, Behandlung mit Antibiotikum, Transferzyklus stimuliert ohne Östrogen, stattdessen im „natürlichen“ Zyklus mit Letrozol, Prednisolon, Aspirin

    04/2024 3 EZS positiver Test


  • Liebe Coco_F : dann toi toi toi!!

    Ich bin noch im Aufbau der Gebärmutter-Flora und warte auf meine Tage … es wird mindestens Mitte Februar - eher noch später - bis ich starten kann 🤷🏼‍♀️

    Jg. 75

    Neuer Partner 2019

    KiWu 2020

    💍 und SET 9/21

    BT 16.9.21 positiv (Hcg 166), 1.10.21: biochem SS

    KET 1.12.2021 - negativ

    1. TF mit neuer Spenderin: 1.2.2022

    T+5/T+7: Urintest positiv 🥰

    BT 10.2.22

  • Hallo Ihr Lieben Nini mir tut s auch leid. Nach meiner Fehlgeburt 22 und Eileiterschwangerschaft Okt 23 bin ich gerade für eine erneute Biopsie in der Klinik. Wenn alles in Ordnung ist wäre ein Transfer Ende Februar möglich...

    Ich wünsche Euch allen viel Erfolg und Glück :four_leaf_clover:

    ERMap auffällig-rezeptiv P +6,5, ImMap unauffällig, Mirobiologie und Pathologie unauffällig

    HSK im September: alles in Ordnung, unauffällig

    TF: 17.10.2020 schlüpfende 5BB Blasto PGS geprüft

    HCG 27.10: 18 schon wieder vorbei

    TF: 04.12.2020 schlüpfende 5BB Blasto PGS geprüft

    HCG 14.12: 376,6 :red_heart:

    08/2021 wir halten unseren kleinen Schatz in den Armen :red_heart:

  • Na, dann wird's im Februar/März ja wieder spannend hier - ich drücke euch allen die Daumen!

    Wir wollen es auch nochmal versuchen, aber wahrscheinlich müssen wir erst wieder auf eine neue Spenderin warten, was ja bei Aagaard ein paar Monate dauern kann... Vorher will ich aber auf jeden Fall ein Gespräch mit dem Arzt dort haben und fragen, ob ich vielleicht noch irgendwas untersuchen lassen sollte oder so...

    - 08/2019: Erstgespräch mit Aagaard Klinik in Dänemark

    - 06/2020: Spenderin gefunden, 5 Eizellen befruchtet, 2 Blastos! :)

    - 08/2020: Transfer einer Blastocyste

    - 05/2021: natürliche Geburt einer wunderbaren, gesunden Tochter! :) <3

    - 07/2023: Start in Runde zwei mit der zweiten Blastocyste - Leider negativ ;(

    - 10/2023: Eine neue Spenderin ist gefunden! :) Leider nur 3 Eizellen, 1 befruchtet, 1 Blasto.

    - 12/2023: Transfer der einen Blasto - leider negativ ;(

    - Warten auf eine neue Spenderin

    Einmal editiert, zuletzt von Nini ()

  • Ist doch irgendwie komisch, dass es in diesem Thread bei der "2. Runde" noch bei keiner von uns auf Anhieb geklappt hat.

    Das tut mir leid, Nini, fühl dich gedrückt. Finde ich auch seltsam.


    Vielleicht habe ich jetzt im 2. Anlauf Glück, heute ZT 3, alles gut im US und ich fange mit den Medikamenten an 🙂 die Zyste, die ich noch im November hatte, ist weg.


    Ich soll am 22. noch einmal zur Kontrolle und wir peilen TF am 29. an.

    - 12/2016: spontan schwanger, MA wg. Trisomie 16 😟

    - 2018/2019: 7 GVNP-Zyklen + 5 IUI erfolglos

    - 2019-2022: 6 IVF mit 9 TF erfolglos (2 Abgänge 7./.8. SSW)😟


    - Endometriose


    - 1. EZS bei Aagaard - 1. TF 29.04.2022 - HCG ES+15 658 ES+19 3751


    💙05.12.2022: der kleine Mann ist da💙 (vorzeitige Wehen und sek. Sectio 34+1)


    😀11/2023 Projekt Kind 2 gestartet, 2 TF neg😒


    🙂02/2022 neue Spenderin gefunden

  • Super, ich drücke dir die Daumen, Luthien86 !

    - 08/2019: Erstgespräch mit Aagaard Klinik in Dänemark

    - 06/2020: Spenderin gefunden, 5 Eizellen befruchtet, 2 Blastos! :)

    - 08/2020: Transfer einer Blastocyste

    - 05/2021: natürliche Geburt einer wunderbaren, gesunden Tochter! :) <3

    - 07/2023: Start in Runde zwei mit der zweiten Blastocyste - Leider negativ ;(

    - 10/2023: Eine neue Spenderin ist gefunden! :) Leider nur 3 Eizellen, 1 befruchtet, 1 Blasto.

    - 12/2023: Transfer der einen Blasto - leider negativ ;(

    - Warten auf eine neue Spenderin

  • Tut mir so leid, liebe Nini


    aber nicht aufgeben, ok? :)


    Ich bin übrigens gerade offiziell in der 3. Runde - darf ich trotzdem hier bleiben, oder muss ich den Thread verlassen hahaha?


    Ich teste auch bald und habe so eine Angst davor....


    aber meine 2. Runde war ebenfalls negativ.


    Alle gute Dinge sind 3? :D

  • TF am 29.01. geht klar 🙂 GMSH war heute bei 13 mm, so schön hatte ich es noch nie.

    - 12/2016: spontan schwanger, MA wg. Trisomie 16 😟

    - 2018/2019: 7 GVNP-Zyklen + 5 IUI erfolglos

    - 2019-2022: 6 IVF mit 9 TF erfolglos (2 Abgänge 7./.8. SSW)😟


    - Endometriose


    - 1. EZS bei Aagaard - 1. TF 29.04.2022 - HCG ES+15 658 ES+19 3751


    💙05.12.2022: der kleine Mann ist da💙 (vorzeitige Wehen und sek. Sectio 34+1)


    😀11/2023 Projekt Kind 2 gestartet, 2 TF neg😒


    🙂02/2022 neue Spenderin gefunden

  • Alles Gute ❤️ für den Transfer

    Geburt eines wundervollen Kindes April 2013:red_heart::breast_feeding_medium_light_skin_tone: (spontane Schwangerschaft)

    Kinderwunsch für ein zweites Kind 2016:baby_light_skin_tone:

    Stimulationen/ IUI 2018/2019 ICSI 2019/2020

    1. Transfer IVF Spain 09.2020, POSITIV (HCG TF+10) 209, US 6+1 Herzschlag:red_heart:, US 7+1 MA :rainbow::glowing_star::candle::loudly_crying_face:

    2. Transfer 04/2021 BS

    3. Transfer 05/2021, Geburt unseres Sohnes am 9. Januar 22

  • Luthien86 auch ich wünsche dir ganz viel Glück! Bist du aufgeregt?

    BJ 1975 er 1974

    Kind1 2015

    Kind2 2017

    4 * 2020-2022

    2 IUI in D 2021 neg.


    02/2023 Erstgespräch KIWU in Madrid Clinica Tambre

    05/2023 3 Blastos auf Eis

    07/2023 1.EZS negativ

    08/2023 2. EZS negativ

    Test mit Fertilysis, Behandlung mit Antibiotikum, Transferzyklus stimuliert ohne Östrogen, stattdessen im „natürlichen“ Zyklus mit Letrozol, Prednisolon, Aspirin

    04/2024 3 EZS positiver Test