ERA-Test

  • ERA-Test dient zur Bestimmung des optimalen Implantationsfensters

    1 Beschreibung

    ERA (Endometrial Receptivity Analysis) ist ein molekulares Werkzeug, mit dem bestimmt wird, ob das Endometrium (die Schleimhaut - Auskleidung der Gebärmutter) ein rezeptives Profil nach 5 Tagen Progesteronexposition, dem Zeitpunkt, zu dem das Endometrium typischerweise bereit für die Embryonenimplantation ist, zeigt.

    Diese molekulare Diagnosemethode basiert auf der Messung des Genexpressionsprofils des Endometriumgewebes.


    Daher hilft ERA zu bestimmen, wann das Endometrium den idealen Zustand für den Embryo darstellt. Auf diese Weise wird bei Implantation die Wahrscheinlichkeit einer erfolgreichen In-vitro-Fertilisationsbehandlung erhöht.

    1.1 Interpretation der Analyse-Ergebnisse

    Rezeptiv / Aufnahmefähig:

    Dieses Genexpressionsprofil ist mit einem normalen rezeptiven Endometrium kompatibel. In diesem Fall wird empfohlen, den Blastozystentransfer nach dem gleichen Protokoll, das während dieser Endometrium-Empfänglichkeitsanalyse (ERA) verwendet wurde, durchzuführen.


    Early receptive / Früh empfänglich:

    Dieses Genexpressionsprofil stimmt mit einem Endometrium überein, das sich am Anfang des rezeptiven Stadiums befindet. In diesem Fall wird empfohlen, entweder 12 Stunden länger Progesteron (HRT-Zyklus) zu verabreichen oder 12 Stunden länger abzuwarten (natürlicher Zyklus), als im Biopsie-Zyklus


    Late receptive / Spät empfänglich

    Dieses Genexpressionsprofil stimmt mit einem Endometrium überein, das sich am Ende des rezeptiven Stadiums befindet. In diesem Fall wird empfohlen, entweder 12 Stunden kürzer Progesteron (HRT-Zyklus) zu verabreichen oder 12 Stunden länger abzuwarten (natürlicher Zyklus), als im Biopsie-Zyklus


    Pre-receptive

    Dieses Genexpressionsprofil stimmt mit einem Endometrium überein, das sich in einem prärezeptiven Stadium überein. Das Implantationsfensters ist potentiell (nach hinten) verschoben. Um dieses Ergebnis zu bestätigen, ist die Analyse einer zweiten Biopsie am empfohlenen Tag erforderlich.


    Post-receptive

    Dieses Genexpressionsprofil stimmt mit einem Endometrium in einem postrezeptiven Stadium überein. Das Implantationsfenster ist potentiell (nach vorne) verschoben. Um dieses Ergebnis zu bestätigen, wird die Analyse einer zweiten Biopsie am empfohlen Tag benötigt.


    2 Quelle

    Igenomix

Share